Chronik (1990 – 2000)

1990

Gemeinschaftskonzert beider Chöre mit dem Jugendchor Dahlbruch

Konzertreise vom 24. – 28. Mai nach Wien

Wettstreitteilnahme des Männerchores in Elz/Westerwald (2. Klasse)

1991

Vierte Erringung des Titels “Meisterchor” am 25. Mai in Neheim-Hüsten

Am 30. Juni bestreiten beide Chöre erstmals ein Konzert ohne Gastchor. Zugleich ist es das letzte Konzert des Männerchores unter der Leitung von Michael Blume, der aus Zeitgründen nur noch einen Rudersdorfer Chor leiten kann. In den 18 Jahren seiner Tätigkeit errang der Männerchor unter anderem vier Meisterchortitel und 20 erste Plätze bei Wettstreiten. Nachfolger wird Herr Peter Schmitt aus Watzenborn-Steinberg.

Teilnahme des Mädchen- und Frauenchores beim Konzert der Blume-Chöre im Gläsersaal der Siegerlandhalle

Gemeinschaftskonzert beider Chöre mit der Schützenkapelle Rudersdorf im “Haus Heimat”

1992

Teilnahme beider Chöre am Konzert der Arbeitsgemeinschaft Wilnsdorf in Rudersdorf

Wettstreitbesuch des Männerchors in Horbach (Klasse M2)

Erfolgreiche Teilnahme des Mädchen- und Frauenchores am Kreisleistungssingen am 14. November in Siegen. Mit den Noten 1- (Wahlchor) und 1 (Volkslied) erreicht man eine der besten Wertungen der gesamten Veranstaltung

1993

Konzert beider Chöre mit den “Jungen Vocalen” Watzenborn-Steinberg im “Haus Heimat” 

Konzertreise nach Seeboden/Österreich vom 19.-23. Mai

Erste Wettstreitteilnahme des Mädchen- und Frauenchores am 6. Juni in Zellhausen. In der Leistungsklasse A erreichen die Sängerinnen den 2. Platz.

Der Männerchor nimmt am 20. Juni am Wettstreit in Saulheim teil und gestaltet am 30. Oktober zusammen mit dem Kölner Domchor und dem MGV “Germania” 1868 Watzenborn e.V. ein Konzert in der Volkshalle Watzenborn Steinberg mit.

Das 110-jährige Jubiläum wirft seine Schatten mit dem Delegiertentag für den Wettstreit am 12. Juni 1994 voraus.

1994

Im März wird die 110 Jahre alte Vereinsfahne von den Sängern Oswald Schneider, Günter Schneider, Herbert Schmidt, Artur Wagener und Klaus Sauerwald bei dem Restaurator Josef Christ in Brachbach abgeholt. Sie erstrahlt in neuem Glanz und wird bald das Probelokal schmücken.

Bezirksleistungssingen des Mädchen- und Frauenchores am 05.06. in Netphen mit der Note “Sehr Gut”

Wettstreit des Männerchores ebenfalls am 05.06 in Hüttenberg bei Giessen. Zum Vortag kamen: Preghiera, Die Made und Soon-ah will be done.

110-jähriges Jubiläum , Festtage vom 10.-12.06.:

Eröffnung am Freitag den 10.06. mit einem Festkonzert. Teilnehmer:

            MGV “Liederkranz” Netphen

            MGV “Eintracht” Wilgersdorf (Leitung Michael Blume)

            Gemischter Chor “GV Germania” Daubringen

            MGV “Germania” Watzenborn (Leitung Peter Schmitt)

            Frauenchor GV “Einigkeit” Rudersdorf (Leitung Michael Blume)             Männerchor GV “Einigkeit” Rudersdorf (Leitung Peter Schmitt)

Am Samstag den 11.06. folgt das Konzert der Chöre der Arge Wilnsdorf.

Höhepunkt der drei Tage ist der nationale Chorwettbewerb am Sonntag dem 12. Juni. 25 Chöre stellen sich den beiden Wertungsrichtern Gerhard Jennemann aus Alzenau und Erberhard Metternich aus Köln. Der ganze Wettbewerb geht pünktlich und reibungslos über die Bühne. Während der Auftritte der Chöre gibt es keinen Einlass ins Haus Heimat, so dass hervorragende Bedingungen für alle Chöre, die Wertungsrichter und auch die interessierten Zuhörer herrschen. Kurz nach Ende des Wettbewerbes um ca. 16.30 Uhr sorgt die Bekanntgabe der Punktzahlen für Spannung und, je nach Ausgang, für gute oder betrübte Stimmung im Festzelt. Das von uns ausgeschriebene Wertungsschema sorgt für teilweise extreme Punktunterschiede in den Klassen. Die höchste Tagespunktzahl erreichen die “Klangfarben Giessen” in der Sonderklasse. Viele Chöre haben sich bei uns für die gute Organisation, die guten und fairen Bedingungen und die reibungslose und pünktliche Abwicklung bedankt. Ein Dankeschön, das der Vorstand im Jubiläumsjahr gerne entgegennimmt.

Am 02.10. nimmt der Männerchor an einem Freundschaftssingen anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des Gemischten Chores “Treue” Salchendorf teil.

Geistliches Konzert am 20.11. mit dem MGV Westfalia Gernsdorf: Das erste gemeinsame Konzert beider Chöre überhaupt findet in der mit ca. 530 Besuchern überfüllten St.-Laurentiuskirche statt.

Vereinsinternes:

Ende der Chorleitertätigkeit von Peter Schmitt .

Gemeinnützigkeit für unseren Verein vom Finanzamt Siegen erhalten

1995

Wettstreit am 21.05. in Villmar (Lahn) wieder mit Chorleiter Michael Blume:

Mit der Stücken Preghiera (Rossini), Dana-Dana (Lajos Bardos) und Kuckuck (Richard Strauß) erreicht der Chor den ersten Preis und die beste Gesamtwertung aller beteiligten Chöre der Klassen A-C.

Bundesleistungssingen des Mädchen- und Frauenchores am 17.05. in Bergisch-Gladbach:

Die größte Herausforderung in der noch jungen Geschichte für den Mädchen- und Frauenchor. Sehr gut vorbereitet von Chorleiter Michael Blume tritt der Chor mit 55 Sängerinnen die Reise nach Bergisch-Gladbach an. Zur Aufführung kommen:

            Aufgabechor:Tota pulchra es

            Wahlchor:                  Ave, maris stella

            Volkslied:                   Die Entführung

            Pflichtvolkslied:         Dat du min leevsten büst

Als Rolf Hauch (Vorsitzender des Sängerbundes NRW) verkündet, dass der Chor viermal die Note “sehr gut” erreicht hat, kennt der Jubel keine Grenzen. Diesen großartigen Erfolg feiert man anschließend bis in die frühen Morgenstunden.

Wettstreit des Mädchen- und Frauenchores am 01.07. in Jockgrimm:

In der Leistungsklasse I belegt unser Chor den zweiten Platz. Von 25 teilnehmenden Chören der Leistungsklasse I (Männer, Frauen und Gemischte Chöre) erreicht unser Chor den 5. Platz.

Konzert mit dem Chor “OREYA”/Ukraine am 03.11. in der Kirche St. Laurentius:

Der Vorstand stand seit längerem in brieflichem Kontakt zu diesem Chor ohne zu wissen, dass es sich um einen europäischen Spitzenchor handelt. 35 Sängerinnen und Sänger werden in Gastfamilien untergebracht, wo trotz Verständigungsprobleme rasch Freundschaften geknüpft werden. Nach dem Konzert in der bis auf den letzten Platz gefüllten Kirche sind sich alle einig, dass wir einen außergewöhnlichen Chor erlebt haben und das dieses Konzert nicht das letzte sein wird.

Jugendchor “Via Vova”:

Der Vorstand beschließt Anfang des Jahres, einen Jugendchor zu gründen um wieder neue und jüngere Sängerinnen und Sänger für unsere beiden Chöre zu gewinnen. Das erste Treffen findet mit 35 jungen Leuten am 02.03. im Haus Heimat statt. Nach anfänglichen guten Proben gestaltet sich nach einiger Zeit die Probenarbeit immer problematischer, da die Anzahl der Männerstimmen immer weniger wird. Auch ein Angebot eines “Sing- und Kennenlernwochenendes” auf der Freusburg kann daran nichts ändern, so dass am 14.09. die Probenarbeit eingestellt wird.

1996

Bundesleistungssingen des Männerchores am 02.06. in Siegen:

Zum fünften Mal tritt der Männerchor an, den Titel Meisterchor im Sängerbund NRW zu erringen. Zur Aufführung kommen:

Pflichtchor:                Fabel                  

Wahlchor:                  Sanctus                

Volkslied:                   Im Wald und auf der Heide   

Pflichtvolkslied:         La bella Sorrentina         

Mit vier Mal “sehr gut” erreicht der Chor das beste Ergebnis, das bisher beim Bundesleistungssingen erreicht wurde. Leider waren keine Tonaufnahmen bei diesem Singen erlaubt.

Wettstreit des Mädchen- und Frauenchores am 23.06. in Gerlingen:

Bei diesem Wettbewerb tritt der Chor in der Klasse 7b gegen zwei weitere Chöre an und kann den 1. Platz erringen.

Konzert am 16.11. im Haus Heimat:

Ein voller Erfolg ist dieses Konzert, zu dem wir den MGV “Eintracht” Wilgersdorf zu Gast haben. Im ausverkauften Haus Heimat bieten alle Chöre eine gute Leistung und das Publikum dankt mit viel Applaus.

Konzert mit OREYA  am 08.12. in Siegen:

450 Besucher im Gläsersaal erleben ein ähnlich großes musikalisches Erlebnis wie im vergangenen Jahr. Diese Konzert, an dem wir mit Männer, -Frauen- und Gemischten Chor teilnehmen, steht unter dem Motto “Sänger helfen Sängern”, denn Oleg Shmanyov leidet schon seit längerem an der Bechterrewschen Krankheit, welche sich zunehmend verschlimmert (lebensbedrohend) und nur durch eine Operation in Deutschland behoben werden kann. Mit Franz-Josef Arthen, einem Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariat in Limburg kann ein Organisator gewonnen werden, der die restlichen noch zu leisteten Konzerte organisiert, um die Operation zu ermöglichen.

Konzertmatinee am 13. 10. in Watzenborn

Auf Einladung des GV Sängerkranz Watzenborn (Chorleiter Peter Schmitt) nahmen unsere beiden Chöre (Männer-und Frauenchor) an dieser Matinee teil und gaben ihr Bestes auch als gemischter Chor. Der Männerchor präsentierte noch einmal die Stücke vom Bundesleistungssingen. (diesmal mit Tonaufnahme)

Fabel vom Kuckuck und der Nachtigall (Alfred Koerppen)
Sanctus (Kaj Eric Gustafsson)
Im Wald und auf der Heide (Rolf Lukowsky)

1997

Chorwettbewerb am 01.06. in Daubringen:

Erstmals in der langen Vereinsgeschichte haben wir uns bei einem Wettbewerb in drei Klassen, nämlich in der Männerchorklasse 2, in der Frauenchorklasse 1 und in der Gemischten Chorklasse 1 gemeldet. Ein Novum ist die Teilnahme an einem Wettbewerb als Gemischter Chor. Als Preisrichter fungieren Dr. Hans Jaskulsky aus Bochum und Jürgen Fassbender aus Lindenholzhausen. Der Männerchor erreicht den 2. Platz, der Frauenchor ebenfalls den 2. Platz und der Gemischte Chor erreicht den 1. Platz und gleichzeitig den Tageshöchstpreis aller teilnehmenden Chöre.

Landeschorwettbewerb am 04.10. in Wuppertal:

An diesem Wettbewerb, der nur alle vier Jahre durchgeführt wird und gleichzeitig als Auswahlverfahren zum Deutschen Chorwettbewerb gilt, nimmt unser Mädchen- und Frauenchor teil. In 15 bis 20 Minuten müssen vier Chorwerke aus verschiedenen Zeitepochen aufgeführt werden. Unsere Frauen geben eine exzellente Vorstellung und erreichen auch in der Erwachsenenkategorie den 1. Platz mit dem Prädikat “mit gutem Erfolg teilgenommen”. Das zweite Ziel aber, die Qualifizierung für den Deutschen Chorwettbewerb, wird wegen einer zu niedrigen Punktzahl nicht erreicht.

Konzert am 02.11. in Wilnsdorf:

An diesem Konzert, dass in Anschluss an den Delegiertentag des Sängerbundes Wilnsdorf im Forum stattfindet, nimmt unser Mädchen- und Frauenchor auf Einladung der Wilnsdorfer teil.

Kreisleistungssingen am 09.11. in Unna:

Nach dem überraschenden Wettbewerbserfolg in Daubringen als gemischter Chor war die Idee gereift, auch in dieser Formation den Titel Meisterchor zu erreichen. Mit den Vorträgen Abendlied (Chorwerk), Herz mein Herz (Pflichtvolkslied) und Gruß (Volkslied) erreicht der Chor drei mal die Note “sehr gut”. Der Grundstein zum Meisterchortitel ist somit gelegt.

Konzert am 27.11. in Limburg:

Dieses Konzert bildet den Abschluss der Aktion “Sänger helfen Sängern”. In der mit 900 Besuchern ausverkauften Stadthalle treten neben OREYA und unserem Männerchor weiterhin die Chöre Lindenholzhausen und Frickhofen auf.

Weihnachtskonzert am 14.12. in der Kath. Kirche zu Rudersdorf:

Gestaltet wird dieses Konzert von unseren drei Chorformationen sowie den Solisten Monika Heidt (Flöte) und Detlef Schneider (Orgel).

1998

Chorwettbewerb am 03.05. in Zellhausen:

Auch hier treten wir mit allen drei Chorgattungen auf. Der Wettbewerb wird in offenen Leistungsklassen nach der Wahl eines Pflichtvolksliedes ausgetragen. Der Männerchor erreicht in der LK B den 3. Platz, der Mädchen- und Frauenchor in der LK A den 2. Platz und der Gemischte Chor in der LK B den 1. Platz.

Leistungssingen der Stufe II am 20.06. in Wilnsdorf:

Von Michael Blume wieder einmal auf den Tag fit gemacht bringt der Gemischte Chor folgende Stücke zum Vortrag:

Pflichtchor:                Esti dal (Abendlied)                    

Wahlchor:                  Richte mich Gott       

Volkslied:                   Abschiedslied    

Pflichtvolkslied:         Komm doch, mein Mädel

Damit erreicht der Chor das beste Tagesergebnis und damit die Qualifikation zur Stufe III.

Chorwettbewerb am 21.06. in Wilnsdorf:

Die interessante Ausschreibung, fast identisch mit der zu unserem 110-jährigen Jubiläum, hat uns dazu veranlasst, einen Tag nach der Leistungsstufe II mit dem Gemischten Chor und dem Mädchen- und Frauenchor auch an diesem Wettbewerb teil zu nehmen. Der Mädchen- und Frauenchor erreicht in der Frauenchorklasse A den 2. Platz und der Gemischte Chor in der Klasse Gemischte Chöre B den 1. Platz.

Konzert mit den Münchener Singphonikern am 08.11. in Wilnsdorf:

Ein absolut chorisches Highlight ist dieses von uns in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Wilnsdorf im Forum des Gymnasiums ausgerichtete Konzert. Die Siegener Zeitung schreibt: “Die Bayern haben den Siegerländern Ohren und Augen geöffnet für tiefere Einblicke in den Reichtum der menschlichen Stimme.”

Konzert am 12.12. im “Haus Heimat”:

Zusammen mit dem Jugendchor Vivace unter der Leitung von Christina Heß geben wir dieses Konzert. Ein gelungener Abschluss eines ereignisreichen Jahres. Nach Abschuss wird Michael Blume für sein 25-jähriges Jubiläum als Chorleiter in Rudersdorf ausgezeichnet.

1999

Bundesleistungssingen am 16.Mai in Gummersbach:

Zum ersten Mal startet der gemischte Chor zum Leistungssingen der Stufe III. Seit Januar waren vier komplett neue Stücke eingeprobt worden. Zur Aufführung kommen:

            Aufgabechor:            Fehlgeschossen                       (Siegfried Strohbach)

            Wahlchor:                  Wie bist du doch schön          (Edvard Grieg)            

            Volkslied:                   Untreue                                  (Max Reger)                

            Pflichtvolkslied:         Schönster Abendstern            (Gerd Froesch)             

Wie in den vergangenen Jahren hat uns Chorleiter Michael Blume wieder auf den Punkt in Bestform gebracht. Wir erhalten vier Mal die Benotung “sehr gut” mit hohen Punktzahlen und damit die drittbeste Wertung aller 36 gestarteten Chöre. 

Konzert am 28.05. in Wilnsdorf:

Anlässlich des 30. Jubiläums der Gemeinde Wilnsdorf nimmt der Gemischte Chor an einem Gemeinschaftskonzert im Forum des Gymnasiums teil.

Konzert der Arge Chöre am 18.09. in Niederdielfen:

Mitwirkung anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Chorgemeinschaft Niederdielfen. Auftritt mit dem Gemischten Chor.

Konzert am 02.10. in Krombach:

Auf Einladung des MGV Krombach nehmen wir mit Männer-, Frauen- und Gemischtem Chor am Liederabend in der Krombachhalle teil.

Zuccalmaglio Volkslieder-Wettbewerb am 30.10. in Rietberg:

Mit allen drei Chorgattungen nehmen wir an diesem Wettbewerb teil, der vom Sängerbund NRW veranstaltet wird und der Pflege und Förderung des deutschen und internationalen Volksliedes dient.

Zur Aufführung kommen beim Männerchor: 

Pflichtstück:              Mein Mädel hat einen Rosenmund

Begleitendes Stück:   Das ist die Liebe der Matrosen    

Volkslied:                   Ein Jäger aus Kurpfalz

Volkslied:                   Wenn die Bettelleute tanzen

Zur Aufführung kommen beim Mädchen- und Frauenchor: 

Pflichtstück:              Die Blümelein sie schlafen

Begleitendes Stück:   Morning has broken          

Volkslied:                   Dat du min Leefsten büst

Volkslied:                   Good news

Zur Aufführung kommen beim Gemischten Chor:

 Pflichtstück:             Die Blümelein sie schlafen

Begleitendes Stück:   We are the world       

Volkslied:                   Zum Tanze da geht ein Mädel

Volkslied:                   Witness

Mit allen drei Chören erreichen wir für jedes vorgetragene Stück die Note “sehr gut” und damit ein überragendes Gesamtergebnis für unseren Verein und unseren Chorleiter Michael Blume.

50 Jahre “Haus Heimat”:

Am 14.11. findet eine Feierstunde anlässlich dieses Jubiläums statt, zu deren musikalischer Umrahmung der gemischte Chor unter der Leitung von Detlef Schneider beiträgt.

Konzert am 12.12. in München:

Anlässlich einer Konzertreise vom 11.-13.12. nach München gestalten wir mit dem gemischten Chor ein Weihnachtskonzert in der Kirche des frostigen Klosters Schäftlarn, zusammen mit dem Münchener Männerchor.